Universitätslehrgang OP-Management

Ergänzend zur Weiterbildung zum OP-Koordinator hat das IMBG in enger Zusammenarbeit mit der Donau-Universität Krems (Österreich) den Universitätslehrgang "OP-Management" initiiert. Es handelt sich hierbei um die erste universitäre Weiterbildung speziell für Management im OP. 

Das OP-Management hat die Aufgabe, die Abläufe im OP durch die Arbeitsorganisation und Leistungssteuerung effizient zu gestalten. Diese Optimierung der Prozesse und organisatorischen Strukturen ist eine besondere Herausforderung, deren Bewältigung sich auf nahezu alle Bereiche des Krankenhauses positiv auswirkt. Zur bestmöglichen Erfüllung dieser Aufgaben sind, in Ergänzung zu medizinischem oder pflegerischem Fachwissen, Spezialkenntnisse in relevanten Management-Disziplinen zur Verknüpfung von medizinischer Wertevorstellung und ökonomischem Denken erforderlich. Die Studierenden werden im Rahmen des Universitätslehrgangs mit den entsprechenden anwendungsorientierten Kenntnissen auf Basis wissenschaftlicher Grundlagen vertraut gemacht. 

Der nächste Lehrgang startet am 12. November 2012 an der Donau-Universität Krems und kann nach vier Semestern mit dem akademischen Grad „Master of Science“ (MSc) oder nach sechs Semestern mit dem „Master of Business Administration“ (MBA) abgeschlossen werden. Alternativ kann bereits nach drei Semestern der akademische Abschluss "Akademischer Experte" absolviert werden. 

Es handelt sich um eine modular aufgebaute, berufsbegleitende Weiterbildung, welche durch die Kombination von Präsenz- und Fernstudieneinheiten optimal auf die Bedürfnisse berufstätiger Studierender abgestimmt ist. 

Nähere Informationen unter www.donau-uni.ac.at/opm 

Für Rückfragen oder eine persönliche Beratung wenden Sie sich bitte direkt an:
Mag. Michael Ogertschnig
Lehrgangsleiter
Donau-Universität Krems
Fakultät für Gesundheit und Medizin
Zentrum für Management im Gesundheitswesen
Tel. +43 (0)2732 893-2818
michael.ogertschnig@donau-uni.ac.at
www.donau-uni.ac.at